WinlactatV5 Lizenzmanagement

Aus mesics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Software as a Service

Wir haben für die winlactat 5.0 erstmalig das SaaS (Software as a Service) Lizenzverfahren eingeführt. Damit garantieren wir nutzungsabhängige Kosten und ermöglichen auch neuen Kunden einen finanziell riskofreien Einstieg in die Laktatdiagnostik. Kleinere Einmalkosten (Starterkey) entstehen für den Kunden durch die Anbindung eines PCs an die mitgelieferte Datenbank. Laufende Kosten entstehen erst bei der effektiven Nutzung (Anlage von Leistungstests).

Kosten bei Großkunden

Mit Kunden die regelmäßig mehr als 800 Tests pro Jahr erzeugen erarbeiten wir passende Rahmenverträge mit Festpreisen. Bitte sprechen Sie uns darauf an.

Demoversion

winlactat 5.0 wird auf CD, als Download oder USB Stick (portabel) als Demoversion ausgeliefert.

Sie haben nach der Installation der Demoversion 90 Tage Zeit, diese zu testen. Die Demoversion soll Ihnen einen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Software vermitteln, ist jedoch in einigen Optionen eingeschränkt. Das Anlegen von Leistungstests ist in der Demoversion nicht möglich, Sie können jedoch die vorhandenen Demotests bearbeiten.

Frühere Lizenztypen und Editionen sind entfallen

Mit der winlactat Version 5.0 entfallen alle bisher gültigen Lizenzverfahren. Dies betrifft Hardwaredongles, vorlizenzierte USB Sticks und auch Lizenzen, die per Registrierung erstellt worden sind. Stattdessen werden Ihre Lizenznehmerdaten künftig in Ihre Datenbank gespeichert. Zudem sind alle Editionen (Light/Professional/CPET architect) entfallen. Es exisiteriert nur noch die Vollversion (ohne Einschränkungen).

Einrichtung der winlactat 5.0 Startlizenz

Mit dem Erwerb einer Startlizenz kann das Produkt zu einer Vollversion lizenziert und damit freigeschaltet werden. Eine Startlizenz dient lediglich der Aktivierung von PCs (Clients) für Ihre Datenbank.

Um eine Starterlizenz zu erwerben, starten Sie die Demoversion der Software und drücken Sie auf dem Startbildschirm links unten auf „Lizenzinformationen“. Senden Sie den dort aufgeführten persönlichen Code Ihrem Vertriebspartner zu. Der Vertriebspartner erzeugt Ihnen einen gültigen Starterkey (zugesandt als wsk-Datei), den er Ihnen per email zukommen lässt. Diese Datei wählen Sie unter „Lizenzinformationen“ – „Startlizenz erwerben“ aus.

Hinweis: Diese Startlizenz ist für jeden Client PC zu erwerben und wird in die aktuell verbundene Datenbank eingetragen.

Einrichtung der Testkontingente

Für den weiteren Betrieb benötigen Sie neben der Startlizenz noch mindestens ein Testkontingent von 10 Leistuntstests (Credit). Dieses verbraucht sich nach der Speicherung eines Tests um jeweils einen "Credit". Diese Testkontingente können jederzeit in verschiedenen Paketgrößen nachgekauft werden.

Testkontigente werden in der gleichen Form bestellt und geliefert wie die Startlizenz (s.o.). Drücken Sie dazu erneut „Lizenzinformationen“ auf dem Startbildschirm der winlactat und wählen Sie dann die Schaltfläche „Leistungstests erwerben“. Geben Sie dann den Contingentkey (zugesandte wck-Datei) an, nachdem Sie bei Ihrem Vertriebspartner ein Kontingent bestellt und geliefert bekommen haben.

Hinweise: Wenn mehrere Client PCs an einer gemeinsamen Datenbank angeschlossen sind, dann wird das Kontingtent gemeinsam genutzt. Werden getrennte, unabhängige Datenbanken verwendet, dann muss jede Datenbank ein eigenes Testkontingent erhalten. Werden Tests von einer Datenbank in die andere kopiert (durch Export/Import), dann werden Kontingente in jeder Datenbank unabhängig verbraucht.

Die Kontingente unterliegen keiner zeitlichen Limitierung!

Softwareversionen ohne Testkontingente (ENTIRE)

Seit 2017 bieten wir die winlactat auch ohne Testkontingente an. In dieser (ENTIRE) Variante erwirbt der Kunde einmalig die volle Lizenz.


Lizenzumzug

Der Umzug von Lizenzen ist kostenfrei.

Bitte gehen Sie wie folgt vor: Kopieren Sie Ihre winlactat Software (i.d.R. den Ordner C:\mesics\winlactat) auf den neuen PC. Starten Sie die winlactat und binden Sie Ihre bestehende Datenbank an ("Optionen"). Führen Sie dann einfach den obigen Registriervorgang durch, indem Sie uns oder Ihrem Händler den neuen persönlichen Code mitteilen. Sie erhalten dann einen neuen Starterkey. Der neue PC wird dann nach Aktivierung der Starterkey Lizenz in die bestehende Datenbank eingetragen und der alte PC ausgetragen. Ihre zuvor erworbenen Testkontingente bleiben erhalten.

winlactat 5.x Zusatzlizenzen

Zusatzlizenzen müssen zunächst bestellt werden.

Je nach Form der gewünschten Installation (Server oder Client) starten Sie die Software auf dem neuen PC und verfahren wie oben unter "Lizenzumzug" beschrieben.

Checkliste „Bestellvorgang“

  1. Installation winlactat (Demoversion)
  2. Entnahme des generierten persönlichen PC Codes (angezeigt unten links auf dem Startbildschirm der winlactat 5.x)
  3. Angabe des persönlichen Codes, der Wunschadresse und der gewünschten Größe des Testkontingents (bzw. einer Flatrate oder Vollversion) beim mesics Händler zum Erwerb der Lizenzdateien
  4. Eintragung der Startlizenz (erzeugte wsk-Datei des Händlers)
  5. Eintragung der Testkontingentlizenz (erzeugte wck-Datei des Händlers) - entfällt bei der ENTIRE Edition

Alle Schritte müssen für jeden Client PC wiederholt werden. Bei einer gemeinsamen Datenbanknutzung mehrerer Clients muss der letzte Schritt nur einmalig ausgeführt werden.

Wenn Sie Fragen haben, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.