Winlactat Beurteilung

Aus mesics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zweck

Zweck der Leistungsbeurteilung ist die Darstellung der Leistungsfähigkeit der Testperson in Bezug auf ein Kollektiv gleichen Alters und Geschlechts.

Beurteilung in winlactat

Zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit werden (z.Zt.) die folgende Merkmale herangezogen. Die Beurteilung findet sich auf der gleichnamigen Unterseite der Analyseergebnisse.

Befundbericht

Sie können im Textbereich dieser Unterseite "Beurteilung" beliebigen Text eingeben, der im gewählten Report (falls das Element in die dort gewählte Vorlage eingesetzt wurde) später wieder erscheint. Der Text kann formatiert werden (Menü über dem Text)

Befundvorlagen (ab Professional Edition)

Falls Sie Ihre Befunde als Vorlage für künftige Tests ablegen wollen, dann drücken Sie "Bearbeiten" oben rechts im Menü. Es öffnet sich ein zusätzliches Texttfeld zur Eingabe von Text in eine Vorlage. Drücken Sie das Diskettensymbol links im Menü, um die Vorlage zu speichern. Sie werden nach einem Namen für die Vorlage gefragt. Sobald Sie einen Namen eingegeben haben, dann erscheint in der klappbaren Listenanzeige oben links ein neuer Eintrag mit Ihrer Vorlage. Um diese Vorlage auf den Befund anzuwenden, drücken Sie einfach "übernehmen". Der Befundtext wird dann einfach aus der Vorlage übernommen.

Wl46 Befundgenerierung.png

Automatische Befundung mittels Feldvariablen (ab Professional Edition)

Sie können in die obigen Befundvorlagen auch Variablen einfügen, die dann von der winlactat mit den tatsächlichen Daten gefüllt werden: Feldvariablen für die Befundung

Beurteilung der maximalen Leistungsfähigkeit

Die im Stufentest maximal erbrachte Leistung wird hier in Relation zur durschnittlich trainierten Person (alters- und geschlechsbezogen) gesetzt. Es gilt z.B. die Faustformel, dass eine Belastung auf dem Rad von etwa 3 Watt/kg Körpergewicht im 30. Lebensjahr (bei Männern) erreicht werden sollten. Die Einstellung dieser Beurteilungs-Grenzwerte kann in den [[Winlactat Testmethoden|Testmethoden] festgelegt werden.

Beurteilung der submaximalen Leistungsfähigkeit

Die Submaximale Leistungsfähigkeit wird als Maß des Verhältnisses von Leistung an der primären Schwelle in Bezug zur Maximalleistung gesehen.