Winlactat Installation

Aus mesics
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einzelplatzinstallation

In der Regel erfolgt die Installation der Demo Edition direkt auf einen Ziel PC. Dazu wird das Setup (Download oder CD) gestartet und vollständig ausgeführt.

Installationspfade

Da die winlactat eine portable Software ist, erfolgt die Installation aller Dateien, die für den Betrieb der Software notwendig sind, in einen einzigen Ordner. Dieser lautet in der Regel C:\mesics\winlactatXYZ\. Der Pfad kann bei der Installation eingestellt werden.

Die Installation kann aber auch auf einen Serverpfad (s.u.) erfolgen, wenn die entsprechende Benutzerrechte vergeben wurden.

Alte Versionen

Die neuen winlactat Versionen sind bis zurück ins Jahr 2002 (Version 2.0) abwärtskompatibel. Trotzdem wird bei der Installation stets ein neuer Pfad vorgeschlagen, damit Sie die neue Version testen können, ohne die vorherigen Installationen (Datenbank) zu beeinflussen. Wollen Sie Ihre bestehende Datenbank mit einer neuen Version bedienen, dann können Sie unter den winlactat Programm Optionen den Datenbankpfad zur bestehenden Datenbank suchen lassen oder manuell einstellen. Siehe auch hier.

Netzwerkinstallation

Die Installation der winlactat kann auf einen (Windows) Netzwerkserver erfolgen. Die Client PCs können dann direkt die EXE Datei der winlactat starten, in dem eine Verknüpfung zur Datei winlactatXYZ.exe vom Server auf den NutzerPC gelegt wird. Lesende und schreibende Zugriffsrechte (am besten Vollzugriff) müssen allerdings auf den gesamten winlactat Ordner (inkl. Unterordner) auf dem Server gesetzt werden.

Datenbank im Serverbetrieb

Wenn nicht die gesamte Software ins lokale Netz gestellt werden soll, dann kann auch lediglich die Datenbank auf den Server kopiert werden. Es ist dazu ausreichend, den Ordner "DATABASE" zentral abzulegen und den Lese- und Schreibzugriff darauf zu erlauben. Anschliessend müssen Sie die Datenbank noch verbinden.

Betrieb auf externen Datenträgern

Wie bereits oben erwähnt kann die winlactat auf externen Datenträgern (Festplatten, USB Sticks usw.) betrieben werden. Dazu kann entweder ein vorgefertigter USB Stick bestellt werden oder die Installation auf den externen Datenträger erfolgen. Auch ist es möglich, eine Einzelplatzinstallation von einem PC nachträglich auf einen externen Datenträger zu verschieben. Beachtet werden muss allerdings, dass nur der registrierte PC seine Lizenz behält.

Sofern der Betrieb von externen Datenträgern unter dem APPLE Betriebsystem (unter "Parallels" oder "BootCamp") möglich ist, kann auch die winlactat auf diesem Datenträger genutzt werden.

Umzug der winlactat auf einen anderen PC

Je nach Installationsvariante ist es am einfachsten, wenn das winlactat Verzeichnis einfach auf den neuen PC kopiert wird. Eine vollständige Installation ist somit nicht mehr notwendig. Lediglich im Falle einer installierten Festlizenz, muss diese noch erneut registriert/lizenziert werden. Gegebenenfalls müssen einige Pfade (Formularpfad und Datenbankpfad passen sich von selbst an) neu eingerichtet werden, falls sich die Ordnerstrukturen zwischen den PCs unterscheiden.

Änderung der Lizenzzeilen im Ausdruck durch einen Adresswechsel

Die Lizenzzeilen sind Bestandteil der Lizenz und sind in der Regel in den Kundenreports oben aufgedruckt. Sollten Sie diese Zeilen ändern wollen, so müssen Sie die Registrierung erneut ausfüllen und eine neue Lizenz beantragen. Diese ist kostenfrei.